Preloader Close

Case della Speranza

Insel Elba

Die Insel Elba ist mit einer Fläche von 223,5 km2, die dritte Insel in Italien, mit einer Bevölkerung von 28.000 Einwohnern verteilt in sieben Gemeinden: Portoferraio, Campo nell’Elba Capoliveri, Marciana Marina, Marciana, Porto Azzurro und Rio.
Die Insel des toskanischen Archipels, befindet sich 10 km vor der Küste der Toskana. Die Insel Elba gehört zum grössten Meeres-Nationalpark von Europa. Das Schutzgebiet enthält 56.766 Hektar der See- und 17.887 Hektar vom Land, was alle sieben Inseln des toskanischen Archipels einschliesst, und einige kleinere Inseln und Felsen: die Insel Formiche von Zanca, die Ogliera, die Felsen von Triglia, die Insel Corbella, die Inseln Gemini, die Felsinseln von Ortano, die Insel Topi und die Felsen von Portoferraio in Elba; Insel Cappa al Giglio, La Scarpa und La Scola auf Pianosa; die Insel Peraiola auf Capraia; Lo Scoglio d’Afrika in der nähe Montecristo und Palmaiola und Cerboli im Kanal von Piombino.

Wie die Legende erzählt schwamm die Göttin Venus im klaren Wasser des Mittelmeers und verlor sieben Perlen ihrer Halskette. Aus diesen sieben Perlen entstanden dann sieben Inseln. 150 km liegen die inseln Gorgona und Giannutri auseinander. Wobei Gannutri im Norden liegt. Mittendrin findet man die Inseln Elba, Capraia, Pianosa, Montecristo und Giglio auf dem gleichen Meridian. Wie eine Kette aus Perlen. Jede Insel bewahrt Spuren ihrer Geschichte und jede ist einzigartig originell mit einer einzigen Gemeinsamkeit: Die Schönheit der Natur.
Die See stellt die Verbindung her zwischen allen Inseln. Sie hat die Schiffe aller Zeiten gesehen, von den Etruskern zu den Griechen, über die Römer zu den Sarazenen, von Pisanern zu den Spanier. Später dann Franzosen, Briten, Deutsche und viele mehr, schneller und moderner. Heute sieht sie mit Freude Schiffe, Fähren und Kreuzfahrtschiffe.

Elba gehört zur Provinz Livorno, was 10 km von der toskanischen Küste entfernt ist.
Der höchste Punkt von Elba ist der Monte Capanne mit seinen 1019km, auf dem man Granithütten finden kann. Es ist möglich den Berg zu Fuss, oder mit einer kleinen Seilbahn von Maciana aus, zu erklimmen.
Die Küsten werden von tiefen Buchten, wie der Golf von Procchio, Portoferraio und Marina di Campo umrahmt.
Die Vegetation ist immer noch mehrheitlich grün, mit den Erweiterungen von Macchia und Kiefer, wurde stark verarmt im Laufe der Jahrhunderte in der Vergangenheit, vor allem für Hochöfe im Zusammenhang mit Bergbau und in jüngster Zeit, für zu viele Gebäude im Zusammenhang mit der zunehmenden Entwicklung des Tourismus.
Das milde Klima im Winter, zeichnet sich durch heisse Sommer aus. Im Rahmen von einem kristallklaren Meer, die Zärtlichkeit von den sandigen Stränden, Buchten und grünen Geheimnissen oder steile Klippen, bietet sich wie eine Schatztruhe voller wunderbarer Überraschungen.
Es gibt schattigen Wald, auf dem süssen Land, sonnige Felder, in denen Agaven und indische Feigen herrschen. Und dann die Dörfer an der Küste, die oft immer noch die alte Variante der Zuflucht für die Fischer sind. Elba mit seinen Landschaften, seinen Stränden und seiner Natur ist als ein faszinierendes Ziel für ein Sommeraufenthalt.

Aber Elba bietet in der Tat viel mehr, als man denkt, in seinen Gewässern. Diese Unterwasserwelten von unvorstellbarer Schönheit, die von faszinierenden Tier-und Pflanzenarten besiedelt wird, besichtigt man entlang der Küste. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten in das wunderschöne Blau einzutauchen, an denen man eine Vielzahl von Meeres-Flora und Fauna bewundern kann. Besonders interessant ist das Wracktauchen (Elviscot), ein Wrack, das sich in der Nähe der Scoglio dell’Ogliera Pomonte befindet. Es liegt nur 12 Meter in der Tiefe.
In Portoferraio liegt in 38 Meter Tiefe ein Flugzeugwrack “Junker 52” des zweiten Weltkrieges. Und verpassen Sie das wunderschöne Riff vor Portoferraio nicht, die seit 1971 biologisch total geschützt sind. Es reicht bis zu 25 Meter in die Tiefe.
Auf Elba gibt es unberührte Ecken, wo man in eine andere Welt eintauchen kann, in eine Welt mit wunderschönen Farben. Verwandeln Sie Ihren Urlaub in vollkommene Entspannung.

Sind Sie bereit um in einen Traum einzutauchen? Wenn Sie den Wind spüren beim Segeln. Erkunden Sie die endlose, wilde Küste von Capraia. Viele Segelschulen, auf der Insel, bietet Kurse für Kinder und Erwachsene, Anfänger und Fortgeschrittene sowie Kurse zur Erlangung der Lizenz. Die meisten Segelschulen haben mehrsprachige Lehrer. Bootvermieter bieten Reisen an auch mit Skipper, ein Wochenende oder eine Woche.
Die tradizionellen Aktivitäten wie Weinbau, Olivenanbau und Fischerei und jetzt bereits inaktiv die Eisenminen, wurden immer weniger. Heute hängt die Wirtschaft vom Tourismus ab, mit den Hotels, Wohnungen, Campingplätzen und Resorts. Die mehrheitlich touristischen Dörfer sind Portoferraio, Porto Azzurro, Marciana, Marciana Marina, Rio Marina, allen Badeorten (außer Marciana befindet sich innen). Die geschichtlich wichtige Stadt ist Portoferraio, da Napoleon es als seine Heimat gewählt hat, als er zur Abdankung gezwungen wurde vom Mai 1814 bis März 1815. In Portoferraio findet man die 500-jährigen Mauern vom Forte Stella und Forte Falcone. In Porto Azzurro befindet sich seit dem sechzehnten Jahrhundert die spanische Festung Portolongone (später als Gefängnis genutzt), in Rio Marina können Sie das interessante Elba Bergbaumuseum besichtigen. Es befindet sich auf dem Gemeinde-Platz.

Casa della Speranza – Via del Renaio 790, 57034 Campo nell’Elba (LI) – Tel. 079 667 41 92 – Mail: [email protected]
Design by CreaGrafica